Rechtsanwalt Martin Wilke ist durchsetzungsfähig. Seine Mandanten in allen Bereichen des Strafrechts schätzen seine ebenso stringente wie sensible Arbeitsweise. Sein besonderes Interesse gilt der Individualverteidigung in den Bereichen des Wirtschafts- und Medizinstrafrechts.

Sein Studium absolvierte Rechtsanwalt Wilke in Marburg und Köln mit dem Schwerpunkt im Wirtschafts-, Steuer- und Medizinstrafrecht. Studienbegleitend war er in der Rechtsabteilung eines DAX30-Unternehmens beschäftigt. Den Schwerpunkt seines anschließenden Referendariats im OLG Bezirk Köln legte er in die Bereiche der Strafverteidigung und des Anwaltlichen Berufsrechts. Parallel hierzu verfasste er seine Dissertation zu einer strafprozessualen und aussagepsychologischen Fragestellung. Die Promotion wurde mit einem Stipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung gefördert.

Seit 2016 ist Rechtsanwalt Wilke Lehrbeauftragter für Straf- und Strafprozessrecht an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (FHöV NRW). Er doziert in Köln vor allem im Bereich der Vermögensdelikte und der Computerkriminalität.

Rechtsanwalt Wilke ist Mitglied des Kölner Anwaltvereins (KAV), des Deutschen Anwaltvereins (DAV), der Refugee Law Clinic Cologne (RLCC) sowie des Vereins zur Förderung des Instituts für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität zu Köln.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok