Der Steuerstrafsenat des BGH beschränkte in einer ganzen Serie von Entscheidungen die Einziehung auf den wirtschaftlichen Vorteil! Das Neue: Diesen sieht der 1. Senat nicht (allein) in der Ersparnis von Steueraufwendungen. 

Rechtsanwalt Folker Bittmann, Leitender Oberstaatsanwalt a.D., ging in mehreren Beiträgen den Folgen nach: Zusammen mit Richterin am Amtsgericht Dr. Sohre Tschakert entwickelte er am Beispiel des Verbrauchsteuerrechts einen 'roten Faden', wistra 2019, 433, um kommentierte die Entscheidungen zum Einkommen- und Umsatzsteuerstrafrecht in der ZWH 2019, 292 und 294.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok